Falschgutachten Schimmel in Wohnungen

 

Falschgutachten zum Thema Schimmel, Schimmelpilz in Wohnungen!
Woher kommen diese Falschgutachten

Die Geschichte eines Schimmelhauses: jeder hat nur sein Bestes gegeben!
Ein dringendes Gutachten zum Schimmel, bitte kein Falschgutachten :

Falschgutachten

Schimmel Falschgutachten

Ich war gerade auf dem Rückweg von Schimmelgutachten in München nach Augsburg und ein Kunde fragte über Handy: „Hallo, sind Sie Schimmelgutachter in Augsburg? Ich habe Sie im Internet gefunden. Mein Bruder möchte ein Haus mit zehn Wohnungen in Augsburg kaufen  und in diesem Haus gibt es Schimmel in mindestens vier Wohnungen (Schimmel in allen Zimmern). Was sollen wir nur machen? Wir sind schon mit einem Handwerker durchgelaufen und mit einem Münchener Architekten und jeder hat etwas anderes erzählt.“

Mich befriedigt die Situation auch nicht, dass es auf dem Gebiet „Schimmel in Wohnungen“ so viele Spezialisten gibt, die alle aus ihrem eigenen Erkenntnisstand ihre eigene Meinung vertreten und dabei den Kunden in die Irre leiten!
Die verschiedenen Arten des Falschgutachtens möchte ich hier aufführen:

Falschgutachten eines Baubiologen:

Üblicherweise sind Schimmelwohnungen zu feucht. Man merkt es schon, wenn man hereinkommt, die Luft ist „zu dick, feucht und unangenehm“. Es kann schon ab ca. 15°C Wandtemperatur schimmeln.
Peinlich ist für den Mieter, wenn dann irgendwelche Haustiere, Aquarien, viele Pflanzen sich in der Wohnung befinden oder jemand gerade am Kochen ist.
Schon geht das Gerede über die Lüftung und „mangelnde Lüftung“ los!
„Ja, Sie lüften nicht“ Ist der Vorwurf des Vermieters (Er ist auch in panischer Angst, wegen dem Schimmel und bei Ihm sind Sie als Mieter 2. Klasse vorgemerkt.)
Wenn ich Anrufe von Privatleuten bekomme, dann ist es meistens das Hauptanliegen „mir wird vorgeworfen, ich lüfte nicht“.

Schuld an allem sei die fehlende Lüftung

Der Kollege „Baubiologe“ (Ich schätze sie auch, weil sie doch die Schimmelpilze mikroskopisch gut untersuchen) erklärt dann meist, dass man die Wohnung besser lüften solle und er zählt dann auch auf, wie oft man die Wohnung lüften solle. Er hat das gelesen, weil Lehrmeinung ist, dass vom Lüften die Wohnung trocken wird. Prinzipiell hat er auch Recht. Aber sein Gutachten könnte falsch sein.
Schon die Literatur über Stoßlüften morgens bis zum dreimaligen Lüften,  fünfmaligen Lüften und Lüften alle drei Stunden sieht sehr widersprüchlich aus, um eine Wohnung trocken zu bekommen. Dies ist wenig praktikabel, da Wohnungen ja für Mieter da sein sollten! Diesen Ansatz unterstützen sogar die Gerichte. (Man muss die Wohnung nicht ständig lüften, da es auch natürliche Belüftung durch die Fugen gibt).

Falschgutachten eines Architekten & Energieberaters :

Im Schimmelhaus vom „Hauskäufer“ war auch ein Architekt zugange. Dieser kam auf Empfehlung eines Freundes. Ich habe nichts gegen Architekten. Sie entwerfen wunderschöne Häuser. Ich kann das nicht.
Dieser Architekt hatte gerade seine Zusatzausbildung zum Energieberater absolviert. Er sah die Qualität des Hauses aus den 50er Jahren „Naja, so lala, die Mauern zu dünn“.
Schnell rechnete er im Kopf aus „Ja, die Wände sind auf jeden Fall zu dünn. Wir müssen die Wände dämmen! Am besten wäre eine Dämmung ringsherum. Und es spart so viel Heizkosten! Die Oberflächentemperatur der Wände erhöht sich. Wenn die Wände wärmer sind, dann schimmelt’s auch nicht mehr.
Die Fenster waren ja schon ausgetauscht, also sind die Fenster in Ordnung.
Dann brauchen wir nur noch eine Lüftungsanlage. Mit der Lüftungsanlage können wir ganz sicher das Problem der Belüftung (Er meint  jedoch Entfeuchtung, obwohl er die ganze Zeit von Lüftung spricht) lösen.“

Er hat vielleicht Recht, prinzipiell aber nur. In diesem Fall leider auch ein Falschgutachten. Weil die Ursache der Feuchteproduktion nicht von der Lüftungsanlage abhängt. Auch erzählen die Wände noch nicht mit Sicherheit darüber, warum sie auch feucht sind.

 

Falschgutachten einer Baufirma:

Der Schimmelexperte der Baufirma kam mit der Allround-Super-Lösung gegen Schimmelpilz. Er meinte: „da kleben wir einfach mal ein paar Kalcium-Silikatplatten an die Wände. Diese Kalcium-Silikatplatten nehmen die Feuchtigkeit auf und sie geben sie auch wieder ab, je nachdem, was gerade gebraucht wird. Super. Ja!
Außerdem schimmeln Kalcium-Silikatplatten nicht, weil sie ein basisches Milieu haben. Der ph-Wert ist basisch, da kann kein Schimmel gedeihen.“

Meine Antwort dazu als Sachverständiger für Schimmel ist: „Ja, er hat im Prinzip Recht. Aber in diesem Falle leider auch ein Falschgutachten.“
Er betrachtet nicht, woher die Feuchtigkeit in den Wohnungen kommt.

 

Zusammenfassung zu Falschgutachten über Schimmel:

4 Spezialisten für Schimmel in diesem Haus!

  • ein Baubiologe,
  • ein Architekt und Energieberater
  • eine Baufirma
  • ein Maler

Ein Maler hatte eben gerade eine dieser Schimmelwohnungen neu angemietet. Auch er gab sein Bestes und versuchte, dem Schimmel auf der Wand zu beseitigen:
Er riss die Tapete runter und klebte neue dran. Damit hat er das Schimmelproblem auf jeden Fall gelöst. Aber wie lange?
Er kam der Sache schon ziemlich nahe, als er uns nämlich eine verschimmelte Innenwand zeigte, die sich hinter dem Bad befand.
Aus meiner Sicht als Schimmelgutachter steht fest: normalerweise gibt es keinen Schimmel auf Innenwänden, höchstens wir haben einen Wasserschaden, zum Wasserschaden komme komme ich weiter unten.

Was ist die URSACHE für SCHIMMEL in WOHNUNGEN?

Die Messung machte ich am WC der Toilette. Meine Geräte, die Feuchtigkeit messen können, standen auf maximalem Anschlag.
Ich habe festgestellt, dass einfach nur die Abwasserrohre vom ganzen Haus undicht sind.

Ursache Schimmelpilz defekte Abwasserrohre

Ursache Schimmelpilz defekte Abwasserrohre

Ursache Schimmelpilz defekte Abwasserrohre

Abwasserrohr aus Guss defekt zu alt Abwasserleitung undicht

Das Abwasserrohr ist aus Guss und alt genug. Jeder Installateur weiß das. Natürlich sind auch alle Anbindeleitungen an die Abwassersammelleitung undicht. Die WC’s waren nicht wandhängend, sondern haben den Abfluss genau in die Decke gehabt.

In dem Bereich der Muffe war das WC undicht

Ursache Schimmelpilz in Wohnungen – undichte Abwasserrohre

In dem Bereich der Muffe war das WC undicht.

Ich habe mittels Tiefenelektroden in der Fuge vom Estrich zur Wand getestet. Ergebnis: Messgerät am Anschlag, Feuchtemaximum. Jedoch musste ich dazu zwei kleine Löcher bohren, um mit den Elektroden in die Fuge hinein zu kommen.

Feuchtemessung Fußboden

Falschgutachten Schimmel wegen Feuchtemessung im Fußboden vergessen

Am Bohren dieser Löcher scheitert es bei meinen sachverständigen Kollegen und Vorgutachtern und Falschgutachtern.

Falschgutachten Schimmelmessung Wand & Fußboden mit Tiefenmessung

Vermeidung von Falschgutachten durch Feuchtemessung Fußboden als Tiefenmessung

Die Messung der relativen Luftfeuchte im Bohrloch mit dem Testo 605 H1 ist das sicherste und schnellste Verfahren zur Feuchtemessung Fußboden, da direkt das „freie Wasser“ im Estrich und tieferem Untergrund meßbar ist.
Wer nimmt die Bohrmaschine mit zum Kunden und rutscht auf den Knien herum? Keiner bohrt in den Fußboden Löcher, weil er meint, dort Rohrleitungen & Abdichtungen beschädigen zu können!
Ja, so entstehen Falschgutachten.
Seit 1993, als ich meine ersten Gutachten zum Schimmelpilz abgeliefert habe, habe ich noch keine Reklamationen bekommen. Noch nie kam ein Kunde nach einem Jahr zurück und sagte: „Herr Schmalfuß, bei mir ist immer noch Schimmelpilz in der Wohnung“. Also meine Reklamationsquote ist Null. Damit bin ich mir ziemlich sicher, dass ich keine Falschgutachten abgeliefert habe.

Zusammenfassung:
URSACHE für SCHIMMEL in WOHNUNGEN sind zu 90% nicht entdeckte Wasserschäden!

FALSCHGUTACHTEN SCHIMMELpilz undichte Rohrleitung

FALSCHGUTACHTEN SCHIMMEL in Wohnungen undichte Rohrleitung Abwasser, ca. 60 Jahre alt

 

Zu viele selbst ernannte Spezialisten versuchen den Kunden das Geld aus der Tasche zu ziehen!

 

 

!

!

Zwei Tests zur Überprüfung von Falschgutachten

1. Sind die Fußböden der Bäder, Küche und vor der Balkontür auf Leckagen kontrolliert?

2. Sind die relativen Luftfeuchten aller Räume nach dem Lüften wiederholt auf schnelles Ansteigen kontrolliert?

Feuchtemessung rel. Luftfeuchte

Feuchtemessung vorher

Beim Lüftungstest tritt ein Phänomen auf: Bei 10 min Lüften sinkt die rel. Luftfeuchte im Raum auf den üblichen Wert von ~50 % im Sommer.

 

 

 

 

 

Danach werden die Fenster geschlossen. Innerhalb von 20 min steigt der Wert der rel. Luftfeuchte auf den erhöhten Wert von über 60 %.

Feuchtemessung Vermeidung Falschgutachten

Feuchtemessung rel. Luftfeuchte zur Vermeidung von Falschgutachten

In dieser Zeit wird von uns kaum Feuchtigkeit produziert. Dieses Ansteigen der Feuchte in der Wohnung ist auf die Verdunstung aus dem Fußboden zurück zu führen. Darin besteht der Mangel!

 

Dies zeigt an, dass der Fußboden des WCs durchfeuchtet ist. Er ist unmittelbar um WC-Rohr/ um das Abflussrohr herum durchfeuchtet, da das Abflussrohr undicht ist.

 

Ich stelle immer wieder fest, wenn andere Schimmelgutachter mit einfacher Meßtechnik in der gleichen Wohnung messen, dass es leider zu Falschgutachten bezüglich der Schimmelbildung kommt.

Warum entstehen so schnell falsche Gutachten?

Aus http://www.konrad-fischer-info.de/2auffe09.htm: „vorschnellen Diagnose sogar noch vollkommen irrelevante Anzeigewerte auf einem Display herbei zaubert: Das elektrische Widerstandsmeßgerät, das Feuchtemeßgerät, das Materialfeuchtemeßgerät, den Feuchtemesser, der Baufeuchte-Indikator, das Feuchtigkeitsmessgerät, den Feuchtigkeitsmesser oder Feuchtefühler oder, oder, oder. Dabei werden Meßgeräte eingesetzt, die als erstes die englische Firma Protim (Handelsnamen Protimeter, andere z.B. Gann Hydromette, Voltcraft FM, Trotec Feuchtemeßgerät, Testo, TFA Materialfeuchtemeßgerät usw.) 1959 eingeführt hat und es wirklich jedem dahergelaufenen Heini erlauben, zwei Elektroden oder eine kapazitive Feldmeßkugel der Wand zu nähern.“

So ist z.B.: die GANN Hydromette ein „Ideales Vorprüfgerät für alle CM-Geräte“ nach Angaben des Herstellers.
Also ist diese GANN Hydromette zur Feuchtemessung nicht geeignet, sondern nur zur Vorprüfung von Baufeuchte. Nach eigenen Vergleichsmessungen und einigen Jahren der Falschmessungen stelle ich immer wieder fest: GANN Hydromette zeigt mit Ihrer geringen Messtiefe von ca. 3cm eine Restfeuchte von von ominösen 45 digits an. Bei der Bohrlochmethode komme ich in 8 cm Tiefe auf 95% rel. Luftfeuchte und muffigen Geruch, also Wasserschaden mit hoher Keimbelastung. Dies bedeutet Abbruch vom Fußboden.

Eine 2. Meinung und telefonische Erstberatung zum Thema „Schimmel in der Wohnung“ bekommen Sie im Raum Hannover hier bei Dipl.-Ing. (FH) Natascha Kraemer TÜV-zert. Sachverständige für das Erkennen, Bewerten und Sanieren von Schimmelpilzbelastungen, Tel: 0511 76056111 – E-Mail: info@schimmelbutze.de

Rechtliche Beratung zum Thema Falschgutachten und Schimmel in der Wohnung erhalten Sie in Berlin hier:

 

Mieter finden juristische Informationen eines Fachanwaltes für Schimmelpilz aus Berlin um das Thema Schimmel in der Wohnung hier: Tipps zum richtigen Vorgehen und zur Beweissicherung, außerdem Muster für Aufforderungsschreiben an den Vermieter.
Geltendmachung von Mietminderung, den Ausspruch einer Kündigung wegen Gesundheitsgefährdung und Erhebung einer Klage wegen Instandsetzung und Mietminderung.
Falschgutachten zu Schimmel in Wohnungen erkennen Sie auch am Preis. Falschgutachten sind meist ganz billig, oft weniger als 300€. Dafür kann man kein fundiertes Gutachten erstellen.

Kommentare (3) Schreibe einen Kommentar

  1. Guten Tag Hr. Schmalfuss,

    ich wende mich in Ihrer Funktion als Bausachverständiger mit dem Schwerpunkt Schimmelprobleme bzw. –bekämpfung an Sie.

    Ich bin Eigentümer einer vermieteten 94 qm-Wohnung die Wohnung befindet sich im 1. Stock eines 4-geschossigen Wohnblocks mit 11 Einheiten in München.

    Im Schlafzimmer auf der Nordseite trat in den letzten Jahren wiederholt Schimmel auf, zuletzt massiv im Frühjahr 2014. Auch der zwischenzeitliche Einbau von Calciumsilicatplatten (2013) hatte offensichtlich nichts gebracht.
    Die Schimmelflecken wurden nun nochmals im Sommer 2014 durch den Mieter ausgebessert.
    Lt. Anruf dieses Mieters, Hr. Mayer, in der letzten Woche sind allerdings erste Anzeichen einer erneuten Schimmelbildung erkennbar, wohl durch die Feuchtigkeit der letzten Wochen.

    Um nun bei der Ursachenfindung und Ableitung von Maßnahmen endlich weiterzukommen und für klare Verhältnisse zwischen allen Parteien, d.h. Mieter, Vermieter und Hausverwalter zu sorgen, würde ich nun gerne einen Sachverständigen hinzuziehen. Der Hausverwalter Hr. Schmitt – war damit auf Anfrage einverstanden.

    Deshalb die Frage: würden Sie einen ersten gemeinsamen Vororttermin zur Begutachtung des Schadens (mit den erforderlichen Messungen) und einer schriftlicher Stellungnahme vornehmen, z.B. im Januar 2015?
    Eventuell besteht auch Bedarf an einer Gutachtenerstellung.
    Ich würde mich freuen, wenn es mit einer telefonischen Terminabsprache in den nächsten Tagen klappen würde.

    Mit freundlichen Grüßen

    Antworten

  2. Pingback: Schimmelpilz entfernen - Schimmel in Wohnungen - Hauskaufen Haus schätzen

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.