Modriger Geruch im Zimmer – Schimmel

Wann entsteht komischer erdiger undefinierter modriger Geruch im Zimmer, Bad, Keller oder Toilette, was sind die Ursachen und wie bekommen Sie diese Gerüche weg?
Wenn Fußböden länger als etwa fünf Tage feucht sind, kann sich unter dem Estrich in der für Sie nicht sichtbaren Dämmschicht trotz lüften Schimmelpilz bilden. Häufig bildet sich ein undefinierte modriger süßlicher Geruch im Zimmer, aber erst nach etwa zwei bis fünf Jahren aus. Dieser modrige Geruch kommt durch Ihren Fußboden, da schimmlige Gase (Bakterien)  aus der Randleiste vom Estrich dringen und sich ein erdiger, fauliger unangenehmer Geruch im Raum verbreitet.
Es bilden sich die sogenannten MVOC Gase (giftig), welche Verwesungsprodukte vom Schimmelpilz bzw.Bakterien sind. Diese Gase im Fußboden riechen erdig, faulig, sowie muffig & unangenehm. Der modrige Geruch im Zimmer kommt von den abgestorbenen Sporen vom Schimmelpilz und könnte auch Auslöser von Krankheiten genauso wie Allergien sein!

Previous Image
Next Image

info heading

info content


undefinierter Geruch: Analyse Gasmessungen & Labor

Dieser modriger Geruch im Zimmer ist für den Mieter gegenüber dem Vermieter kaum beweisbar, führt aber oft zum unbegründeten Auszug, Streit oder schnellem Mieterwechsel in der Wohnung.
Um dies nachweisen zu können, werden MVOC Gasmessungen durchgeführt bzw. ist der Estrich und die Dämmschicht für Laboruntersuchungen zu öffnen.

Ursache undefinierter Geruch, altes haus modriger Geruch Zimmer Schimmelpilz Messung muffiger, erdiger komischer Geruch Schimmel Wohnung nicht sichtbarer Schimmel, Stinkt trotz lüften, wenig Luftwechsel

Schimmelpilz Messung (modriger Geruch im Zimmer)

Im oben dargestellten Bild sieht man wie eine Messung von Schimmelpilz durchgeführt wird. Diese Messung nach muffigem, modrigem Geruch im Zimmer kann mit einer maschinellen Pumpe erfolgen. Mit einer Handpumpe kann man auch diese modrigen, fauligen Gase (MVOC-Messung) auf einen Träger einpumpen & im Labor von Fresenius Dresden auf modrigen Geruch untersuchen lassen.

Maßnahmen zum entfernen bzw beseitigen von modrigem Geruch

Um diesen ekelhaften undefinierten Geruch im evtl. altem Haus Geruch wegzumachen, so müssen Sie im Sanierungsfall den Fußboden im Zimmer meist komplett abzubrechen und aufzunehmen. Es gibt wirklich kaum eine bessere Massnahme, um den modrigen Geruch besser zu entfernen! Erhöhte Luftwechsel bzw. mehr Lüften ist nur provisorisch die Verbesserung des Problemes.
Folglich ist das Zimmer für circa zwei Wochen zur Sanierung gesperrt. Die entsprechenden Hinweise zum Entfernen von modrigem Geruch finden sich dazu in Fachkreisen unter:
„Handlungsempfehlung Feuchteschäden Fussböden Umweltbundesamt UBA Dessau“

Die Mini-Variante zur Behandlung wäre eine künstliche Trocknung und Desinfektion des Fußbodens. Diese Leistung bieten in den Gelben Seiten Baufirmen an unter dem Stichwort „Bautrocknung“. Dabei wird mit einem Schlauchsystem der Fußboden getrocknet und desinfiziert. Für einen Raum rechnet man mit Kosten von unter dem Strich 590 – 1.000 Euro.
Dieses Verfahren der Desinfektion ist doch nicht Regel der Technik. Es ist schneller durchzuführen, macht weniger Aufwand und kostet weniger. Das Verfahren spart also der Versicherung Geld.
Bei diesem Verfahren der Desinfektion von Fußböden empfehle ich auf jeden Fall eine Messung hinterher zu machen, ob der Befall sich erledigt hat bzw. keine Belastung mehr vorliegt.
Diese Messung sollte auch später noch nach einem Jahr wiederholt werden.
Das sind zusätzliche Kosten für die nachträgliche Auswertung von etwa 2000 €.
Meine Meinung zur der Desinfektion: auch dafür gibt es keine Garantie.
Grundsätzlich kann eine Geruchsbildung von modrigem, faulen Geruch für die Zukunft nicht ausgeschlossen werden. Ich zitiere aus dem Laborbericht:
„Nicht anzüchtbare Mirkoorganismen und Zellbestandteile sind von Bedeutung, da auch diese Allergene, Toxine und Geruchsstoffe abgeben und somit auch gesundheitliche Beschwerden auslösen können.“

Erscheinungen bei modrigem Geruch im Haus bzw. undefinierter süßlicher Geruch im Zimmer?

Oft höre ich als Bausachverständiger  „komischer Geruch im Haus“ … „der Wasserschaden wurde getrocknet.“ Hier wurde jedoch nur die Luft getrocknet, nicht der Fußboden.
Eine professionelle Estrichtrocknung mit Schlauchsystem im Fußboden sollte hier durchgeführt werden, denn sonst kann der Fußboden nicht ausreichend trocknen. Er braucht für diesen Prozess Zeit, weil es sich hierbei um einen mehrschichtigen Aufbau handelt.

Das vom Fußboden verdunstende Wasser erhöht somit die Luftfeuchte in der Wohnung teils bis zur Kondensation.
Eine Senkung der relativen Luftfeuchte in der Wohnung durch häufiges Lüften ist allerdings dauerhaft nicht möglich. Die feuchte Luft schlägt sich an den kältesten Punkten, den äußeren Ecken auch geometrische Wärmebrücke, nieder.
Das Kondensat in den Ecken durchfeuchtet die Wand bis zum Wandkern, wodurch die Dämmwirkung weiter abnimmt. In Verbindung mit organischem Material, mit anderen Worten der Tapete oder dem Anstrich, führt dies immer zu Schimmelpilz an der Wand. Oft verbreitet sich der Schimmelpilz schließlich in allen Zimmern der Wohnung. Es kann auch nicht sichtbarer Schimmel sein, welcher den eigenartigen undefinierten modrigen Geruch hat.

Ursache, beseitigen Modriger Geruch & Schimmel im Zimmer muffiger Geruch im Haus nicht sichtbarer Schimmel komischer Geruch Bad, Keller, Toilette, Stinkt trotz lüften, wenig Luftwechsel

muffiger, erdiger Geruch Anzeichen für versteckten Schimmel in der Wohnung, manchmal in allen Zimmern

 

Ursachen für modrigen, erdigen Geruch: Fußböden Bakterien!

Das Wohnklima ist trotz lüften oder Fassade dämmen erheblich gestört, es muffelt und stinkt in der Wohnung. Ihre Augen fangen an zu tränen. Altwasserschäden und die unbemerkte Bakterienbelastung im Fußboden sind meist die Ursache für modrigen Geruch im Zimmer und letztlich die Schimmelbildung in allen Zimmern der Wohnung. Wir können das messen und heraus finden!

Undichte Abwasserleitungen aus Gußrohr (schwarz) & Altwasserschäden = Ursache für modrigen Geruch

Auch können die undichten Abwasserleitungen mit ursächlich für den Geruch nach modrigen Fäkalien im Bereich Treppenhaus, Erdgeschoss sowie im Keller sein. Im fortgeschrittenen Alter können sich Risse bilden durch welche dann Abwasser dringt. Gerade bei älteren Häusern sollte bei solchen Anzeichen zuerst die Abwasserrohrleitung überprüft werden und ausgetauscht werden, bevor man den Schimmelpilz bekämpft, denn sonst wird dieser immer wiederkehren. Heute werden Gussrohre nicht mehr verwendet.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kundenanfrage an Schimmelgutachter zum fauligen und Modergeruch im EFH

Betreff: Modriger & fauliger Geruch im Einfamilienhaus. Welche Ursachen gibt es bei erdigem Geruch und woran kann es liegen?

Sehr geehrte Herren Baugutachter Schmalfuss & Partner,
wir würden Sie gerne zu einer Begutachtung zu uns nach München bestellen. Wir haben in diesem Jahr ein Einfamilienhaus Baujahr 1971 erworben. Nach dem Einzug bemerkten wir Modergeruch in mehreren Räumen.
Meine Frau und ich haben dauernd allergische Symptome (Augenjucken, Halsschmerzen, Husten). Bei mir kommen unter anderem noch Schlafstörungen dazu. Das Dachgeschoss wurde vor 12 Jahren komplett neu gemacht und ausgebaut.  Der Keller ist nach hinten in der Erde, da es sich um ein Hanghaus handelt. Alle Räume im Keller und EG sind mit Rigipsplatten verkleidet. Die Decken sind abgehängt.
Der Modergeruch (faule Eier) ist nur im EG. Ich hab die Wände dort schon mit Kalkfarbe gestrichen, hat aber nicht viel gebracht. Der Fussboden im EG hat in 4 Räumen (Flur, Esszimmer, Wohnzimmer, Schlafzimmer)  geölte Holzdielen. Dort riecht es am meisten.
Der Geruch im EG ist stärker, wenn man die Heizung einschaltet. Meine Frau und Kinder riechen eher nichts auffälliges. Im Garderobentaum im Eingangsbereich war die Holzdecke und die PVC-Isolation sowie die Betondecke und etwas Mauerwerk von Schwarzem Schimmel befallen, weil dort nicht gelüftet wurde (Fenster war verbaut). Der Schimmel wurde von mir entfernt. In der Küche am Fußboden bei der Balkontür war oberflächlich etwas Schimmel. Wurde alles schon entfernt.
Im Dachgeschoss hab ich wenig Geruch, kann dort aber nicht schlafen. Im OG gibt es eine Revisionsklappe. Bei Öffnen kann man die Folie der Dampfbremse sehen. sieht eigentlich gut aus. Wenn man ganz oben bei offener Dachluke schläft, kommt ab und zu im DG ein Schimmelgeruch herein. Ich hab mal einen Dachziegel angehoben. Da sieht es nicht schimmelig aus, aber es riecht sehr stark? Auch am Dachfenster ist etwas, wie schwarzer Schimmelbefall.
Wir hatten am Anfang auch schon mal einen Schimmelsachverständigen hier. Der hat in 4 Räumen (Keller EG Schlafzimmer, EG Wohnzimmer, OG Kinderzimmer) Luftproben genommen. Im Labor wurden aber keine Pilzsporen gefunden.

Proben auf leichtflüchtige und schwerflüchtige Stoffe habe ich auch schon entnommen, kein Ergebnis.

Was kann man noch tun gegen den modriger Geruch im Haus?
Kann es an der Dämmung der Außenwand liegen? Es stinkt trotz lüften, haben wir vielleicht doch zu wenig Luftwechsel?

Meine Empfehlungen gegen diesen unangenehmen Geruch:

Mit Grüßen Klaus-Dieter Schmalfuß

 


Nicht sichtbarer Schimmel

Für Anfragen zu Beauftragungen zu „nicht sichtbarer Schimmel“ ,
eigenartiger komischer Geruch
-süßlicher & modriger Geruch in einigen Zimmern
Schimmel in der Wohnung, den man nicht sieht
Gestank, komischer, Geruch in Bad, Keller, Toilette
-undefinierter Geruch, altes Haus

nutzen Sie bitte das Kontaktformular

Laborauswertung Muster zu Ursache von Schimmelpilz und modrigem Geruch

Probe 1, Schlafzimmer

Gesamtzellzahl, GZ

Schimmelpilze:       vorhanden    380.000, zulässig 100.000, erhöht, 4 fache Überschreitung

Bakterien:               vorhanden    750.000, zulässig 1.000.000, nicht erhöht

Probe 2, Wohnenzimmer

Gesamtzellzahl, GZ

Schimmelpilze:       vorhanden  4.800 000    zulässig 100.000, 48 fache Überschreitung

Bakterien:               vorhanden    7.400.000,  zulässig 1.000 000, 7 fache Überschreitung, erhöht

Dieter Schmalfuß

Bauexperte wird man, wenn man bei Bauen leidet. Durch viele Fehler auch der eigenen Fehler wird man mit Leidenschaft zu einer Person mit hohem Wissen bei der Bewertung von Bauschäden und Baumängeln an Gebäuden