Schimmel Lueftungsanlage dezentrale Wohnraumlüftung

Schimmel in Lüftungsanlagen ist die neue Belastung in Wohnungen. Egal ob mit Wartung oder ohne Wartung der Filter. Die Schadensfälle häufen sich: es schimmelt in der Lüftungsanlage. Schimmelbildung in Lüftungsanlagen gab es schon immer in Krankenhäusern.

Messgeräte Schimmel Lueftungsanlagen

Messgeräte zur Messung von Schimmel in Lüftungsanlagen

 

 

Aktuelles Beispiel eines Kunden zu Schimmel Lüftungsanlage

*“Wir haben einen Neubau und vor kurzer Zeit entdeckt, dass unsere dezentrale Wohnraumlüftung „lun_____m e2“ der Firma „L___s“ im Inneren des Gehäuses verschimmelt ist und sich um den Luftauslassschlitz in der Fensterleibung ebenfalls Schimmel gebildet hat.
Aus diesem Grund brauchen wir Expertenhilfe, um zu beurteilen, ob es sich wirklich um Schimmel in Lüftungsanlage handelt, wie gefährlich dieser ist bzw. wie er beseitigt werden kann oder ob die Anlage besser still gelegt werden sollte. Zudem interessiert uns, ob die Luft im Hausinneren bereits belastet ist und falls ja, welche Möglichkeiten es dann gibt, dagegen vorzugehen.Es wäre schön, wenn Sie sich diesbezüglich mit uns in Verbindung setzen könnten und uns einen ersten Anhaltspunkt bzgl. entstehender Kosten Ihrerseits geben könnten….“*

Schimmel Lueftungsanlage verschmutzte Lüftungsanlage

verschmutzte Lüftungsanlage

Antwort des Sachverständigen zu Schimmel in der Lüftungsanlage:

Schicken Sie bitte zuerst eine Klebefilmprobe (Tesafilm) von Ihrem „Schimmel Lueftungsanlage“ in das Labor Umweltmykologie aus Berlin . Nach Auswertung dieser Probe des „Schimmel Lüftungsanlage“ werden wir eine technische Lösung zur Entfernung Schimmels in der Lüftungsanlage finden.
Als Gutachter Schimmel häufen sich bei mir die Anfragen zur Entfernung von Schimmel in Lüftungsanlagen.in der Winterzeit.

Die bessere Aufgabe wäre jedoch nachzuweisen, dass es keinen Schimmel in der Lüftungsanlage gibt. Wie macht der Gutachter eine Messung auf Schimmelpilzsporen?

Test Schimmel in der Lüftungsanlage

Nachweis, dass kein Schimmel in der Lüftungsanlage ist

So eine Art Schimmel TÜV alle 2 Jahre einzuführen. (Um den Leuten auch hier noch das Geld aus den Taschen zu ziehen). Aber man kann ja nie wissen, ob der Schimmel in der Lüftungsanlage sitzt oder nicht. Dazu benötigt man eine Freimessung vom Gutachter, dass die Lüftungsanlage frei von Schimmel ist.

Die Messgeräte und eine Messung von  Schimmel in Lüftungsanlagen mit Strömungsmessung sehen Sie hier:

Schimmel Lüftungsanlage

Messung Schimmel in Lüftungsanlage

 

 

 

 

 

 

 

Hier noch ein Tipp vom Gutachter für Lüftungsanlagen:
Wenn Sie Angst vor Schimmelsporen haben: Schalten Sie Ihre Lüftungsanlage aus und öffnen Sie das Fenster!

Manchmal gibt es komischen Geruch, welcher sich nicht zuordnen lässt. Da geben Sie eine MVOC Messung in Auftrag. Dabei werden vom Gutachter stinkende und geruchlose Gase gemessen, welche aus Schimmelpilzen und ihren Verwesungsprodukten entstehen.

Kleine Lüfter und manchmal auch große Lüftungsanlagen werden kaum gewartet und schimmeln vor sich hin.

Schimmel in Lüftungsanlage

verschmutzter Lüfter Marke M___

 

 

 

 

 

 

 

Lüftungsanlage einbauen löst grundsätzlich nicht das Problem vom Schimmelpilz in den Wohnungen. Ich habe Anfragen von mehreren Kunden, die Schimmel in ihrer Wohnung hatten und eine Lüftungsanlage einbauten. Nach Einbau der Lüftungsanlage kam es bereits nach kurzer Zeit wieder zur Schimmelpilzbildung in den Wohnräumen.

Warum kommt es zur Schimmelpilzbildung trotz Lüftungsanlage?

Die oft in maroden Altbauten (Bj 73 und älter teilsaniert) entstehende Luftfeuchtigkeit ist immer noch so hoch, dass die Lüftungsanlage es nicht schafft, das Überangebot der Feuchtigkeit weg zu lüften. Die Temperaturen der Oberflächen sind so kalt infolge der Wärmebrückenwirkung, dass die Lüftungsanlage nicht entscheidend ist.

Eine Lüftungsanlage wird betrieben zur Entfeuchtung, nicht zur Be- und Entlüftung. Auf der Suche Schimmelpilzen und nach Entfeuchtung müssen wir die Ursache für die hohe Luftfeuchtigkeit und den Schimmel finden.

Die Ursache der hohen Luftfeuchtigkeit liegt meist in irgendwelchen Leckagen an Abdichtungssystemen oder Rohrleitungen. Dies gilt statistisch vorwiegend für Altbauten, älter als Bj 1973.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

So kann vom Balkon Wasser eindringen und den Fußboden durchfeuchten. Eine weitere Möglichkeit sind undichte Geruchverschlüsse, undichte Muffen und Haarrisse in den Abwasserleitungen bzw. Rohrleitungen, die im Gebäude sind. Dies können auch defekte Heizungsleitungen sein, die ganz wenig Wasser in einer Leckage abgeben.

Nachteile der dezentralen Lüftungsanlage, bei vergessener Wartung

Verkeimung
Erkrankung
Schimmelpilze

Stromverbrauch mancher dezentralen Lüftungsanlage

Leistung ~10 W /Lüfter, also bei 5 Lüftern x 10 Watt x 24 Stunden = 1200 Watt/ Tag ~ 32 KW/Monat ~ 450 KW/Jahr ~ 150€

Alternative einer dezentralen Lüftungsanlage

Als Alternative zum Einbau einer Lüftungsanlage bevorzuge ich Regel-Air Alternative zum Einbau einer Lüftungsanlage

Dieter Schmalfuß

Bauexperte wird man, wenn man bei Bauen leidet. Durch viele Fehler auch der eigenen Fehler wird man mit Leidenschaft zu einer Person mit hohem Wissen bei der Bewertung von Bauschäden und Baumängeln an Gebäuden

Kommentare (5) Schreibe einen Kommentar

  1. Sehr geehrter Herr Schmalfuß,
    seit nunmehr 3 Jahren berate ich Kunden mit meiner Firma zu allen Fragen rund um das Thema dezentrale Lüftungsanlagen, plane, vertreibe und montiere diese. Selbstverständlich warte ich dann auch Anlagen, wenn der Kunde nicht ausdrücklich diesen Teil selbst übernehmen möchte.
    Leider ist die Realität dann aber auch so, dass manche Kunden eben die Wartung vernachlässigen.
    Die regelmäßige Wartung von jeglichen Lüftungsanlagen, seien diese zentral oder dezentral, sind das A und O des Funktionserhaltes einer solchen Lüftungsanlage.
    Aus meiner eigenen Erfahrung weiß ich, dass das Prinzip Entfeuchten, Be- und Entlüften mit Lüftungsanlagen funktioniert und diese bisher bei meinen Kunden ideal funktionieren.
    Bei nicht durchgeführten Wartungen und Reinigungen der Anlagen und Filter müssen sich diese zwangsläufig zusetzen. Denn überall wo ich Luft bewege bewege ich auch Stäube. Die Ursachen der versüfften Lüfter und Lüftungsanlagen in Ihren Beispielbildern sind meines Erachtens eher darin zu suchen, dass man solche Wartungen einfach ignoriert und vernachlässigt hat. Bestes Beispiel ist das Bild des Maico-Lüfters… (ohne Worte)
    Desweiteren sind Ihre Argumente gegen eine „dezentrale Lüftungsanlage“ unhaltbar.

    (Ich zitiere)
    Nachteile der dezentralen Lüftungsanlage
    Verkeimung
    Erkrankung
    Schimmelpilze
    Beschäftigung mit der Wartung
    erheblicher Stromverbrauch ~10 W bis 30 Watt/Lüfter, also bei 5 Lüftern x 20 Watt x 24 Stunden = 2400 Watt/ Tag ~ 75 KW/Monat ~ 900 KW/Jahr ~ 300€

    Pkt.1.: Verkeimung tritt nur auf, wenn keine regelmäßigen Wartungen (ca. 1 x pro Jahr) durchgeführt wird.
    Pkt.2: Einhergehend mit Verkeimung ist natürlich die Minimierung der Luftleistung. Weniger Luftleistung bedeutet auch eine Erhöhung der Feuchte im Gebäudeinneren. Damit ist die Gefahr von Schimmel gegeben und das Risiko zu erkranken steigt.
    Pkt.3: Wartung ist zwingend erforderlich

    Ich persönlich vertreibe keine dezentralen Lüftungsanlagen, welche eine Leistung (immer Angabe in Watt, Fachunkundige sprechen hier von Stromverbrauch, der wird aber in der Elektrotechnik mit Ampere angegeben) von ca. 10 W bis 30 W pro Lüfter haben. Das Gegenteil ist hier der Fall, die Lüfter selbst haben lediglich eine Leistungsaufnahme zwischen 1 W und 1,8 W (ältere Lüfter können auch ein bisschen mehr haben).
    Unter diesem Gesichtspunkt betrachtet entlarvt sicht Ihre vermeintliche „sachliche“ Berechnung der zu erwartenden Stromkosten als polemisch.
    Wenn man Ihre Angaben zu Grunde legt ergibt sich hier nun ein ganz anderes Bild:
    5 Lüfter (in aller Regel wird übrigens immer eine paarige Anzahl von Lüftern verbaut)
    * 1,8 W * 24 h * 365 t = 78,84 kWh * 0,30 € = 23,65 € im Jahr
    Fazit:
    Ich möchte Ihnen keine Fachkompetenz absprechen und gehe auch auf Grund von Bewertungen auf anderen Portalen davon aus, dass Sie ihr Fachgebiet auch verstehen. Ich selbst habe oft mit Gutachtern zu tun und weiß daher eine gute und sachverständige Beratung zu schätzen.
    Allerdings sind Ihre Argumente gegen eine Lüftungsanlage unhaltbar und somit kam ich nicht umhin diese kritisch zu kommentieren.

    Gern stehe ich Ihnen für ein konstruktives Gespräch zur Verfügung.

    MfG

    M. Ott

    Ott-Technische Dienste
    Simsenriedweg 1
    88410 Bad Wurzach
    0152/34237734

    Antworten

    • vielen Dank, ich werde das überarbeiten.
      das mit dem Stromverbrauch waren die Lüfter in meiner eigenen Wohnung von 2013. Die Leistung habe ich vom Deckel abgeschrieben. Sollte stimmen oder zweifel? herzliche grüße.
      Was halten Sie von Verlinkung mfg Schmalfuss

      Antworten

    • PS wenn die Trafos zuwischen 60W bis 100W haben, so ist das auch noch erheblich und kommt dazu.
      78,84 kWh * 0,30 € = 23,65 € im Jahr ist dann zu wenig
      Soll doc der Markt entscheiden.

      Antworten

  2. Ich besitze auf dezentrale Lüftungsanlagen und kann diese nur wärmstens weiterempfehlen. Natürlich sollte man die Wartung nicht vernachlässigen, dass kein Schimmel entsteht.

    LG Jannik

    Antworten

  3. Pingback: Schimmelpilz nach Fensteraustausch - Hauskaufen Haus schätzen

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.