Vermeidung von Schimmel-pilz

Vermeidung von Schimmel-pilz durch konstante Heizung klingt teuer!  Vermeidung von Schimmelpilz durch richtiges Heizen ist nicht teuer, sondern spart Energie ein! Wie geht das?

Schimmel im Haus, Wasserschäden, Vermeidung von Schimmelpilz

Vermeidung von Schimmelpilz

Normalerweise reicht die Qualität der Dämmung der Außenwände aus, wenn durchgehend beheizt wird.

Durchgehende Beheizung heißt durchgehendes Heizen bei 21° C ohne Nachtabsenkung. Beim Autofahren hat es bereits jeder verstanden, dass mit konstanter Geschwindigkeit der wenigste Treibstoff verbraucht wird.
Beim Berg hoch fahren geben auch alle etwas mehr Gas und ziehen nicht die Handbremse (Nachtabsenkung) an!
Also müßte man nachts mehr heizen und nicht weniger! Die Wände dürfen sich nicht unter 14° C abkühlen, sonst entsteht (nachts wegen der Nachtabsenkung) Schimmel.

Schimmel im Haus Vermeidung von Schimmelpilz durch konstante Heizung klingt teuer!  Vermeidung von Schimmelpilz durch richtiges Heizen ist nicht teuer, sondern spart Energie ein! Wie geht das?

Vermeidung von Schimmelpilz durch konstante Heizung klingt teuer!  Vermeidung von Schimmelpilz durch richtiges Heizen

Sie glauben das nicht ? Muss das erst ein Professor sagen? Bitte schön: Professor für Bauphysik Nürnberg C.Meier. 

Einige meiner Kollegen Sachverständige haben die Vermeidung von Schimmel im Haus auch verstanden und die Nachtabsenkung zu Hause rausgeschmissen. Kluge Menschen heizen richtig durch und sparen Heizkosten ein.
Dies gilt es auch für unsere Heizungsanlagen anzuwenden.

Umbau der Heizung zur Vermeidung von Schimmelpilz

Generell empfehle ich, die Heizung durch Heizschleifen als Sockelheizung umzubauen.

Vermeidung von Schimmelpilz mit Eckenbegleitheizung zur Erwämung der Ecken,Schimmel im Haus

Vermeidung von Schimmelpilz mit Eckenbegleitheizung als Strahlungsheizung

D. h. der Heizkörper wird am anderen Ende oben und unten geöffnet und es wird eine zusätzliche Vor- und Rücklaufleitung als Heizschleife in die Raumecken in den Sockel umlaufend verlegt.
Dies trägt zur gleichmäßigeren Erwärmung der Wände bei und verhindert ein Verstellen der Wände durch Möbel und mangelnde Zirkulation.

Durch gleichmäßige Verteilung der Wärme ist es auch behaglicher in der Wohnung. Auch bei abgestellten Heizkörpern soll dann die Sockelheizung weiter funktionieren.

 

Dort wo es kein Heizung gibt entstehen kalten Ecken, Kondensat und Schimmel. Schimmel im Haus

Schimmel im Haus

Wo es kein Heizung gibt, entsteht Schimmel wegen der kalten Ecken.

Schimmel wegen der kalten Ecken, Schimmel im Haus, Wasserschäden

Schimmel wegen der kalten Ecken

Dort wo es keine Heizung gibt entstehen kalten Ecken, Kondensat und Schimmel. Früher gab es runde Ecken und die Heizluft konnte gut zirkulieren. Jetzt gibt es keine runde Ecken mehr. Wo ist der Unterschied?
Die kalten Ecken sind die Außenwandecken:
als obere Ecke oder
untere Ecke und die
Fensterlaibungen.
Diese kalten Ecken durchfeuchten zuerst, das diese wie eine Sektflasche aus dem Kühlschrank (welche beschlägt) kälter als die Wohnraumluft sind.
Wenn diese Bauteile eine gewisse Feuchtigkeit erreicht haben, so sinkt deren Dämmwert rapide ab. Bereits eine Feuchtigkeit von 4 – 6 Masseprozent gegenüber den sonst üblichen 2 Masseprozent bedeutet, dass der Dämmwert auf die Hälfte fällt. Dies verursacht Kondensation und Schimmelpilzbildung innerhalb von 5 Tagen in den Wandecken.

Kondensation und Schimmelpilzbildung Wasserschäden Schimmel im Haus

Kondensation und Schimmelpilzbildung

Dies lastet man dem Mieter an, was vielleicht nicht immer richtig ist.
Ursache für die Schimmelpilzbildung können Räume sein, die nicht gut beheizbar sind, also nicht warm werden.

Wasserschäden Schimmelpilz

Schimmelpilz nach Wasserschäden

Ungeheizte Räume schimmeln dabei eher, als geheizte Räume. Unbewohnte Räume schimmeln seltener.

weitere Maßnahmen zur Vermeidung von Schimmel im Haus & Energie mit Heizen sparen

  • Hydraulischer Abgleich der Heizkörper (Rücklaufverschraubung)
  • keine zu großen Heizkessel: Wie den Heizkessel checken: Nehmen Sie den Jahresverbrauch z.B. 3500 m³/250 empirisch = 3500/250= 14 KW = erf. Kesselgröße; Kesselgröße vorhanden = 78 KW ist zu groß, Vorlauftemperatur senken! , mehrRöhrenradiatoren mit großen Strahlungsleistungen. Hauptsache, sie haben eine große Oberfläche und einen großen Strahlungsanteil.Nicht geeignet sind heutige billige Heizkörper aus Blech mit Lüftungsgitter und hohem Umluftanteil und geringem Strahlungsanteil. Das Erreichen von gleichmäßigen Oberflächentemperaturen mit einer gleichmäßigen Heizung ist die Grundvoraussetzung für eine Behaglichkeit in der Wohnung.
  • Wasserschäden ausschließen, Kontrolle aller Rohrleitungen auf Leckagen (Abwasser)

    Wasserschaden Wand & Decke, Wasserschäden

    Wasserschaden Wand & Decke

Dieter Schmalfuß

Bauexperte wird man, wenn man bei Bauen leidet. Durch viele Fehler auch der eigenen Fehler wird man mit Leidenschaft zu einer Person mit hohem Wissen bei der Bewertung von Bauschäden und Baumängeln an Gebäuden

Kommentare (3) Schreibe einen Kommentar

  1. Wir wohnen in einer gemieteten Eigentumswohnung in einem Mehrfamilienhaus mit zusammen
    fünf Partien.
    Das Haus ist Baujahr 1970, frei stehend mit einer Heizöl-Zentralheizung der Marke Viessmann Trimatik.
    Diese Heizungsanlage wurde auf Grund unserer Beschwerde im Februar diesen Jahres von einem Heizungsfachmann korrekt parametriert.
    Bis zu diesem Zeitpunkt waren grundlegende Parameter falsch eingestellt oder auf Werkseinstellung. Die Heizung stammt aus dem Jahre 1995.
    Vermutlich wurde die Anlage seither mit falschen Einstellungen bis zum Frühjahr diesen Jahres betrieben.
    Des weiteren wurden vor ca. 6 Jahren in allen Wohnungen isolierverglaste Fenster /Balkontüren eingebaut.
    Die Außen-Rollläden wurden nicht erneuert bzw. die nicht isolierten Rolladen-Kästen im Innenbereich blieben.
    Auf Grund unserer Vormieter und anderen Mitmietern wissen wir dass es ein Schimmel-Problem in fast allen Wohnungen einschließlich unserer bewohnten Wohnung gibt.
    Betroffen sind die Außenwände im Schlaf- , Bade- und Kinderzimmer.
    Die Küche ist nach dem Dispersion-Farben-Anstrich mit Caparol Capaplex Elefantenhaut behandelt worden und hat somit keinen Schimmel-Befall.
    Meine Vermutung geht dahingehend dass auf Grund der fehlenden Außen-Dämmung , der nicht korrekt parametrierten Heizung mit einer Nachtabsenkung im Zeitraum von 22 Uhr – 7 Uhr hatte ( wurde inzwischen Zeitlich korrigiert auf 24 Uhr-5 Uhr ) es zu einer zwangsläufig starken Absenkung der Oberflächen-Temperatur der Innenseiten der vom Schimmel betroffenen Außen-Wände geführt hat und damit die Hauptursache für die Schimmel-Problematik ist.
    Ich sehe das Zusammenspiel zwischen nicht korrekt funktionierender Heizung, dem Fehlen der Außen-Dämmung und der Isolierverglasung als die Ursache für das Schimmel-Problem-
    Wäre es nicht Sinnvoll die Heizung ohne Nachtabsenkung zu betreiben, denn diese ist für mein dafürhalten kontraproduktiv, verstärkt das Schimmel-Problem meiner Ansicht nach noch zusätzlich.
    Wie schätzen Sie diese Situation ein ? Würde mich über eine Stellungsnahme von Ihnen freuen.
    Mit freundlichen Grüssen
    Rolf-Jo.-Maier

    Antworten

  2. Sehr geehrter Herr Schmalfuß,

    auf diese Art habe ich in meinem Mietshaus in den Schlafzimmern das Problem erfolgreich
    gelöst. Nun hat eine Mieterin die Nachzahlung der Nebenkosten verweigert, da durch die Heizschleife keine transparente Nebenkostenabrechnung möglich sei. Dabei geht es um ca. 1.300 € Nachzahlung pro Jahr. Vor Gericht bekam Sie Recht. Was nun?
    Der Richter sagt, wenn Schimmel auftritt, dann muß man per Gutachten nachweisen, das Nutzerfehlverhalten vorliegt.

    MfG

    A. Gerold

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.